Ich mach` mir die Welt, wie sie mir gefällt…

Wahrscheinlich werden Kinder morgen und übermorgen ganz andere Bilder im Kopf haben wie wir heute, wenn sie diese Zeile von Pippi Langstrumpf hören. Nicht die Villa Kunterbunt wird vor ihrem inneren Auge erscheinen, sondern Spielzeug, Gebrauchsgegenstände und sogar Essen, das nach den individuellen Vorstellungen gestaltet und dann ganz einfach ausgedruckt wurde.

Was noch vor kurzem ein verrücktes Hirngespinst war, wurde in kürzester Zeit zur Realität: Nicht nur große Unternehmen sondern jeder kann heute recht einfach Dinge designen und in 3-D ausdrucken. Und ich bin mir sicher, dass sich die Möglichkeiten dazu für uns alle rasant erweitern werden.

Aktuell ist es noch so, dass ein guter 3-D-Drucker ordentlich ins Geld geht. Aber kürzlich habe ich z.B. in einem Globus-Markt ein solches Gerät entdeckt, an dem Kunden individuelle Handy-Hüllen, Schlüsselanhänger und sogar ihre eigene Büste ausdrucken lassen können – dreidimensional versteht sich.

Und wenn man etwas weiter recherchiert, gibt es viele Bereiche, in denen der 3-D-Druck eine Rolle spielen kann – sei es um hilfreiche Dinge zu erstellen, jeden Menschen seine Individualität ausleben zu lassen oder einfach, um Spaß zu haben.

Ihr findet das, genauso wie ich, ein mega spannendes Thema? Dann schaut doch in den nächsten Tagen wieder hier vorbei. Ich zeige Euch, wie mit dem 3-D-Druck Hochzeiten noch persönlicher werden, jeder Designer-Schmuck tragen kann und wie man mit Hilfe von Apps eine 3-D-Grafik von sich selbst oder dem geliebten Haustier erstellt.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. ekulele sagt:

    Ein interessanter Posts 🙂 Ich finde das mit dem 3D Druckern ja irgendwie etwas verrückt, aber auch spannend….

  1. 10. Januar 2015

    […] ich kürzlich ja schon berichtet habe, werde ich gerade zum Fan des 3D-Drucks. Eine der tollen Möglichkeiten, die man dadurch hat ist, […]